Garmischer Seen-Runde

Die Bezeichnung dieser Tour als Garmischer Seen-Runde ist wohl meine Erfindung. Ich glaube nicht, dass das ein offizieller Name ist.

Die Strecke führt über Graseck, Schloss Elmau, das Kranzbach, den Ferchensee und den Lautersee nach Mittenwald. An der Isar entlang geht es nach Krün und über den Barmsee und den Geroldsee zur Historischen Ludwigstraße in Partenkirchen. Rechnet man den Isar-Stausee hinzu, liegen auf dieser Runde also 5 Seen.

Mein gpx-Track beginnt und endet am Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen. Du kannst dem gpx-Track einfach folgen. Die nachfolgenden Bilder beschreiben die Tour zusätzlich.

- 1 -

Bereits vom Garmischer Bahnhof fällt der Blick auf Alpspitze, Höllental und die Waxensteine. Die Zugspitze versteckt sich hinter den Waxensteinen.

- 2 -

Du gehst durch die Bahnhofsunterführung. Dafür kannst Du auch den Fahrstuhl nutzen. Auf der westlichen Seite des Bahnhofs der Deutschen Bahn befindet sich der Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn, rechts daneben das Eisstadion. Du fährst rechts um das Eisstadion und das Alpspitz-Wellenbad herum.

- 3 -

Nach dem Schwimmbad führt ein Fuß-/Radweg Richtung Hausberg. Dort hast Du einen herrlichen Blick über die Wiesen auf die Alpspitze, das Höllental und die Waxensteine. Aber, wie gesagt, die Zugspitze ist von hier nicht zu sehen.

- 4 -

Im Osten kannst Du schon die Skischanze ausmachen. Die Wettersteinwand strahlt Dir entgegen.

- 5 -

Du überquerst die Gleise der Deutschen Bahn und der Zugspitzbahn. Hinter den Gleisen folgst Du dem Radweg nach links.

- 6 -

Folge dem Radweg bis zu Skischanze. Nach der Überquerung der Partnach fährst Du die Wildenauer Straße entlang der Partnach bis zum Eingang der Partnachklamm.

- 7 -

Wenn Du schon einmal an der Partnachklamm bist, bietet es sich natürlich an, das Fahrrad abzuschließen und das Naturdenkmal „Partnachklamm“ zu besuchen. Das erfordert nicht viel Zeit, ist aber ein einmaliges Erlebnis.

- 8 -

Danach folgt auch schon der schwierigste Abschnitt der Garmischer Seen-Runde, nämlich die 500 Meter lange Auffahrt nach Vordergraseck. Der Abschnitt bis zur ersten Kehre ist so steil, dass ich es noch nicht geschafft habe und auch nicht schaffen werde. Mit einem E-Bike ist es aber machbar. Leider ist es nicht erlaubt, die neue Graseckbahn mit dem Fahrrad zu benutzen. Also ist Schieben angesagt.

- 9 -

In Vordergraseck angekommen, begrüßt Dich gleich der Biergarten vom Hanneslabauer. Leider etwas zu früh am Tag.

- 10 -

Ein sehr schönes Bild gibt die kleine Kapelle in Vordergraseck ab, im Hintergrund die Partenkirchener Dreitorspitze. Das Hotel Graseck passt nicht so gut in die Landschaft.

- 11 -

Vor dem Hotel Graseck fährst Du links den Wanderweg bergauf. Im Westen grüßte die Alpspitze.

- 12 -

Gegenüber der Partnachklamm fällt der Blick auf die Partnachalm.

- 13 -

Auch in Hintergraseck gibt es eine Einkehrmöglichkeit – immer noch zu früh am Tag. Rechts im Tal fließt der Ferchenbach. Das Ferchenbachtal ist nach einem Murenabgang seit vielen Jahren gesperrt. Seitdem sind sich die Beteiligten nicht einig, wer die Kosten für die Wiederherstellung des Talwegs tragen soll. Deshalb führt nur der Weg über Graseck nach Elmau.

- 14 -

Nach Hintergraseck schlängelt sich der Weg über die Buckelwiesen. Nach einem kurzen Anstieg führt ein geschotterter Forstweg ca. 4 km bis nach Elmau.

- 15 -

Der Blick zurück nach Hintergraseck und auf die Alpspitze ist fantastisch.

- 16 -

In Elmau erwartet Dich zunächst ein großer Wanderparkplatz. Von hier kann man zum Schachenschoss wandern. Bei den G7-Gipfeln auf Schloss Elmau befand sich an dieser Stelle der Hubschrauber-Landesplatz. Bei der Elmauer Alm besteht eine Einkehrmöglichkeit.

- 17 -

Vor dem Schloss Elmau kannst Du rechts die Auffahrt zum Schloss nehmen. Ich habe es noch nicht erlebt, dass das Tor geschlossen war. In diesem neuesten Trakt von Schloss Elmau übernachteten Barack Obama, Angela Merkel, Joe Biden und Olaf Scholz bei den G7-Gipfeln 2015 und 2022.

- 18 -

Du fährst links am Hauptgebäude vorbei zum Haupteingang. Schloss Elmau gehört zu den besten Hotels von Deutschland. Die Lage vor der Wettersteinwand ist aber auch genial.

- 19 -

Blick zurück auf Schloss Elmau vor der Wettersteinwand.

- 20 -

Im Westen sind Musterstein (2478 m), Hochwanner (2744 m), Hochblassen (2706 m), Alpspitze (2628 m) und sogar die Zugspitze (2964 m) auszumachen. Ganz rechts der Große Waxenstein (2277 m).

- 21 -

Du folgst der Straße nur kurz nach Osten. Dann biegst Du wieder links in den Forstweg ein, der den Straßenhügel umfährt. Schließlich öffnet sich der Blick auf das Karwendel.

- 22 -

Zurück auf der Mautstraße, sind es nur wenige hundert Meter bis zum Hotel „Das Kranzbach“.

- 23 -

Das Kranzbach bietet vor der Wettersteinwand ein wunderbares Fotomotiv.

- 24 -

Vom Kranzbach fährst Du den gleichen Weg wieder zurück zum Schloss Elmau. An der Zufahrt zum Schloss geht es links auf einem Forstweg weiter bis zum Ferchensee. Dieser 3,5 km lange Forstweg wurde bei der Vorbereitung des G7-Gipfels 2015 ertüchtigt. Bei meiner letzten Garmischer Seen-Runde kam mir eine Polizeistreife entgegen. Es wurde aber kein weiterer G7-Gipfel vorbereitet. Vielmehr zeigte man Präsenz, damit sich die vielen Ausflügler naturschonend verhalten und keinen Müll in die Landschaft werfen.

- 25 -

Am Ferchensee liegt ein wunderschöner Biergarten. Von der Zeit her wäre jetzt eine erste Pause denkbar.

- 26 -

Beim Blick zurück über den Ferchensee zeigen sich die Untere Wettersteinspitze (2152 m), die Obere Wettersteinspitze (2297 m) und der Zirbelkopf (1989 m).

- 27 -

Bis zum Lautersee sind es nicht einmal 2 Kilometer. Vor dem Lautersee musst Du Dich jedoch zwei Mal links halten, um von oben den besten Blick auf den See zu haben.

- 28 -

Am See bieten sich der Seehof und die Lauterseealm für einen Boxenstopp an.

- 29 -

Bei Windstille spiegelt sich das Karwendel im klaren Wasser des Lautersees. Am Grat verläuft der Mittenwalder Höhenweg, ein wunderschöner, nicht besonders schwieriger Klettersteig.

- 30 -

Nach dem Lautersee liegt auf einem kleinen Hügel die Kapelle Maria Königin.

- 31 -

Du folgst dem Forstweg weiter nach Mittenwald. Vor dem Ort geht es steil bergab, aber gut fahrbar.

- 32 -

Noch immer ist der Geigenbau ein wichtiger Faktor im Luftkurort Mittenwald, dem höchstgelegenen seiner Art von Deutschland. Im wunderschönen historischen Zentrum liegt die Kirche St. Peter und Paul, dahinter das Geigenbaumuseum und viel Lüftlmalerei auf den benachbarten Gebäudefassaden. Am Eingang zur Fußgängerzone steht das Haus, in dem Johann Wolfgang von Goethe auf seiner Italien-Reise übernachtete. Und über allem thront das Karwendelgebirge. Über das blau gestrichene Bahnhofsgebäude kann man diskutieren. Auffällig ist es allemal.

- 33 -

Vom Bahnhof folgst Du der Straße Richtung Karwendelberge und über die Isar-Brücke. Der Weg führt im weiteren Verlauf sehr schön entlang der Isar bis zur Edelweißkaserne. Im Süden fallen die Reither Spitze (2374 m), Große Arnspitze (2196 m) und die Arnplattenspitze (2170 m) auf.
Dort unterquerst Du die Bundesstraße 2. Der Radweg führt nur kurz entlang der B2, bevor es wieder entlang der Isar geht. Nach der Überquerung des Seinsbachs folgt an der B2 eine scharfe Rechtskurve Richtung Standortschießplatz.

- 34 -

Am Parkplatz vor dem Standortschießplatz hältst Du Dich links auf dem Isaruferweg nach Krün.

- 35 -

Das Bild zeigt den Anfang des Isaruferwegs nach Krün beim Standortschießplatz.

- 36 -

Bald geht es wieder entlang der Isar und zum Isar-Stausee. Der Blick fällt im Westen auf den Bischof (2033 m) und den Krottenkopf (2086 m), den höchsten Gipfel des Estergebirges. Bei einer Kneipp-Anlage kannst Du die Füße abkühlen. Schließlich führt bei Krün eine Brücke über die Isar.

- 37 -

Durch Krün verläuft der Isar-Kanal. Von Krün bis zum Walchensee ist die Isar in ein umfangreiches Geflecht zur Stromgewinnung aus Wasserkraft eingebunden.

- 38 -

Das Rathaus in Krün. Hier entstand beim G7-Gipfel 2015 das berühmte Foto mit Angela Merkel, Barack Obama und einem Weißbier.

- 39 -

Die Pfarrkirche St. Sebastian in Krün – typisch oberbayrisch.

- 40 -

In Krün fährst Du 200 Meter auf der Hauptstraße nach Norden und dann nach der Gaststätte „Block’s Post“ links in die Krottenkopfstraße. Weiter geht es über die herrlichen Wiesen zum Barmsee.

- 41 -

Auf Höhe des Barmsees zweigst Du nach rechts ab Richtung Gerold.

- 42 -

Kurz vor dem Geroldsee kommt ein kurzer steiler Anstieg. Hier kommt es gerne zu Stürzen, zumal der Weg mit Querbalken befestigt wurde. Also vielleicht besser schieben.

- 43 -

Und schon hast Du den letzten See erreicht, den Geroldsee. Der Blick reicht vom Karwendel über die Zugspitze bis zum Daniel bei Lermoos.

- 44 -

Ab dem Geroldsee geht es entlang der B2 tendenziell fast nur noch bergab bis Garmisch-Partenkirchen. Ich empfehle jedoch, nach Kaltenbrunn die Abzweigung nach Schlattan zu wählen und den Radweg entlang der B2 zu verlassen. Das ist angenehmer zu fahren und bei der „Schönen Aussicht“ besteht eine weitere Einkehrmöglichkeit mit – wie der Name schon sagt – einer schönen Aussicht.
Es geht nur kurz bergauf, dann führt die Gsteigstraße über 3 Kilometer bergab nach Partenkirchen. Der Vorteil ist, dass die Straße direkt in die Historische Ludwigstraße mündet.

- 45 -

Herrlicher Blick auf die Alpspitze nach der Abzweigung nach Schlattan.

- 46 -

Blick auf die Skischanze und die Alpspitze von der Gsteig.

- 47 -

Du fährst durch die Historische Ludwigstraße. Wenn Du noch nicht eingekehrt bist, hast Du spätestens jetzt die Möglichkeit dazu. Bei schönem Wetter kann man sich auch sehr schön im Freien niederlassen.

- 48 -

Schließlich fährst Du die Ludwigstraße bis zum Sebastianskircherl und dort nach links. An der Rathauskreuzung fällt die alte blaue Lokomotive der Zugspitzbahn auf. Nach wenigen hundert Metern durch die leider vielbefahrene Bahnhofstraße erreichst Du wieder den Bahnhof von Garmisch-Partenkrichen.

Deine Meinung zählt

Diese Runde

Cookies sind deaktiviert

Diesen Cookie zulassen

Eine frühere Runde

Cookies sind deaktiviert

Diesen Cookie zulassen


Wie wäre es mit einer Reise nach Las Vegas und zum Grand Canyon?

Ich nutze keine Cookies aktiv. In die Webseite ist jedoch ein YouTube-Video eingebunden. Es kann sein, dass YouTube Cookies verwendet. Nur aus diesem Grund erfolgt diese Cookie-Abfrage.