Tag 4: Colorado NM, Arches NP

Du bist hier: Seite 4 von 22 der Reisebeschreibung „Rundreise ab Denver/Colorado“

Es geht weiter nach Westen auf der Interstate 70. Nach Grand Junction verlässt du die Interstate bei Exit 19 Fruita. Über zwei Verkehrskreisel gelangst du zur Bergfahrt ins Colorado National Monument. Ab dem Visitor Center fährst du dem Rimrock Drive entlang – so lange du Lust hast. Ich empfehle, die drei Aussichtspunkte „Independence Monument View“, „Grand View“ und „Monument Canyon View“ mitzunehmen und dann zurück zur Interstate zu fahren. Die Ausblicke sind toll und in der Ferne liegt die Stadt Grand Junction.

Bei der Weiterfahrt erreichst du die Grenze nach Utah. Das „Welcome to Utah“-Schild ist ein beliebter Fotopunkt. Die Strecke durch die karge Landschaft zieht sich. Deshalb ist dort auch 80 mph als Höchstgeschwindigkeit zulässig.

Bei Exit 214 Cisco verlässt Du die Interstate. Jetzt wird es wieder interessanter. Du fährst entlang des Colorado River über den Scenic Byway 128 zum Arches National Park. Der Highway trägt seinen Namenszusatz zurecht. Cisco ist zunächst kaum als bewohnter Ort auszumachen. Zumindest sagen sich hier Fuchs und Hase Gute Nacht. Aber nach ein paar Meilen führt der Highway 128 entlang des Colorado River, gesäumt von roten Felswänden. Ein Vorgeschmack auf den Arches National Park.

Inzwischen dürfte es Spätnachmittag sein, so dass du für den Arches National Park, der drei Meilen nördlich von Moab liegt, kein Permit mehr benötigst. Die Sonne steht auch nicht mehr so hoch, so dass die Bedingungen für die Wanderung zum Delicate Arch, dem Wahrzeichen von Utah, optimal sein sollten. Bestimmt ist dir der Delicate Arch schon auf den Autokennzeichen von Utah aufgefallen.

Nach dem Visitor Center führt die Straße bergauf, denn der Arches National Park liegt auf einem Hochplateau. Es heißt, dass sich über 2000 Felsenbögen über den Nationalpark verteilen.

Vom Delicate Arch Trailhead bei der Wolfe Ranch benötigst du hin und zurück mindestens 1,5 Stunden (3 Meilen hin und zurück). Bitte achte darauf, dass du nicht in die Dunkelheit kommst. Das könnte problematisch werden. Denn so leicht ist der Weg auch nicht (zu finden). Auch solltest du genügend Trinkwasser mitführen. Vom Delicate Arch hast du auch einen wunderbaren Blick auf die möglicherweise schneebedeckten La Sal Mountains in der Ferne (Der Delicate Arch Trail darf nicht verwechselt werden mit dem Delicate Arch Viewpoint. Dorthin muss man zwar nicht so weit laufen, aber der Blick auf den Delicate Arch aus Süden ist weit weniger attraktiv). Achte unterwegs auch auf die Petroglyphs, die die Ute-Indianer in den Fels geritzt haben.

Am Ende des Parks befindet sich der Devil’s Garden. Von dort sind es 2,6 Kilometer hin und zurück zum Landscape Arch, einem riesigen Felsenbogen mit 90 Meter Spannweite, dem größten Bogen des Nationalparks. Dieser ist so schmal, dass er irgendwann einstürzen wird. Deshalb darf man auch nicht mehr unter dem Steinbogen hindurchgehen. Ich vermute aber, dass nach dem langen Tag für diese kleine Wanderung keine Zeit mehr verbleibt. Eventuell reicht es noch, um auf dem Rückweg nach Moab einmal um den Balanced Rock herumzulaufen. Das ist nur ein Katzensprung.

Übernachtung in Moab

Deine Meinung zählt

Colorado NM

Colorado National Monument

Welcome to Utah

Welcome to Utah an der Interstate 70

Scenic Byway 128

Der Scenic Byway 128 entlang des Colorado River

Delicate Arch

Der Delicate Arch

Landscape Arch

Landscape Arch

Disclaimer
Alle in dieser Online-Reisebeschreibung enthaltenen Informationen und Daten wurden vom Autor mit Sorgfalt recherchiert, zusammengestellt und gewissenhaft bearbeitet. Fehler sind dennoch nicht ganz auszuschließen. Die Angaben erfolgen daher ohne Gewähr.
Soweit Unternehmen und deren Produkte genannt werden, handelt es sich um Beispiele, welche ihren Ursprung in den Erfahrungen des Autors haben. Das bedeutet nicht, dass nicht auch andere Unternehmen ähnliche geeignete Produkte und Dienstleistungen anbieten. Beurteilungen geben lediglich die subjektive Meinung des Autors wieder und dienen nicht der Werbung für diese Produkte oder Dienstleistungen.
Bitte respektieren Sie die Arbeit und das Urheberrecht des Autors. Insbesondere ist es untersagt, Kopien der Reisebeschreibung oder Teile davon an anderer Stelle ins Internet zu stellen. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht.


Wie wäre es mit einer Reise nach Las Vegas und zum Grand Canyon?

Ich nutze keine Cookies aktiv. In die Webseite ist jedoch ein YouTube-Video eingebunden. Es kann sein, dass YouTube Cookies verwendet. Nur aus diesem Grund erfolgt diese Cookie-Abfrage.