G. Hotel-Buchungen und Autofähre

Du bist hier: Reisebeschreibung „Rundreise USA NORDOSTEN“, Informationen zu den Hotel-Buchungen und zur Autofähre

Wenn du die Buchungen der Hotels nicht selbst erledigst, sondern von einem auf USA-Rundreisen spezialisierten Reisebüro durchführen lässt, empfiehlt es sich, auch Flug und Mietwagen im Reisebüro zu buchen. Dann beziehst du alles aus einer Hand, hast einen kompetenten Ansprechpartner und erhältst zusätzliche interessante Tipps. Außerdem kannst du von den Absicherungen des Reiserechts profitieren.

Selbstverständlich kannst du die 28 Übernachtungen auch selbst buchen. Bei einem Preis von 80 bis 150 Dollar für 2 Personen im Doppelzimmer müssen hierfür mindestens 3.000 Dollar eingeplant werden. In New Haven/Yale und Sandwich/Cape Cod sowie in den Großstädten habe ich jeweils mehrere Übernachtungen eingeplant. Es tut gut, wenn man nicht täglich umziehen muss.

Nachfolgend findest du Empfehlungen zu einzelnen Hotel-Buchungen.

Zu Übernachtung 1 (Freeport/NY)

Für die erste Nacht nach der Landung buchst du eine Unterkunft am Anfang von Long Island. Je nachdem, auf welchem Flughafen du landest und welchen Weg du wählst, sind es nach Freeport nur gut 50 Meilen. Das ist nach einem langen Flug noch zu schaffen. Eine längere Fahrstrecke im Anschluss an den Flug empfehle ich nicht, zumal die Flieger meistens am Nachmittag oder frühen Abend in New York City ankommen. Das Unfallrisiko ist nach einem langen Flug und der Zeitumstellung zu hoch. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich in Denver/CO landete und mein erstes Ziel Vail in den Rocky Mountains war. Nie zuvor hatte ich derartige Mühe, mich wachzuhalten. 120 Meilen waren definitiv zu viel!

Zu Übernachtungen 2 und 3 (New Haven/CT, Yale University)

Die Universität von Yale liegt im Zentrum von New Haven. Einige Hotels befinden sich in fußläufiger Umgebung des Old Campus. Preiswerter kann es sein, wenn du den Radius etwas größer ziehst und dann zur Besichtigung mit dem Mietwagen in ein Parkhaus in der Nähe der Universität fährst. New Haven ist keine Großstadt. Vom Motel Super 8 by Wyndham West Haven an der Interstate 95 (Pent Road, nähe Kimberly Avenue, New Haven, CT 06516) bis zum Yale University Visitor Center sind es beispielsweise nur 3 Meilen.
Für Yale habe ich außerdem zwei Übernachtungen vorgesehen. Dadurch hast du einen ganzen Tag Zeit, die Universitätsstadt ausgiebig zu erkunden. Zudem bietet es die Möglichkeit, auch den Abend dort zu verbringen und in das Nachtleben der Studenten einzutauchen.

Zu Übernachtungen 6 und 7 (Sandwich/MA)

Die Übernachtungen in Sandwich am Anfang von Cape Cod habe ich gewählt, damit du den Sandwich Boardwalk am nächsten Morgen vor 9 Uhr erreichen kannst und keine 20 Dollar Parkgebühr zahlen musst. Dort ist nämlich nur ein kurzer Spaziergang über das Marschland vorgesehen. Die Parkgebühr ist dagegen eher für Ganztagesgäste am Badestrand vorgesehen. Außerdem kann es nach dem Abend in Provincetown auch etwas später werden. Da ist es angenehm, nicht in eine neue Unterkunft einchecken zu müssen.

Zu Übernachtung 13 (Pinkham Notch, White Mountains/NH)

Dies ist die einzige Unterkunft auf der gesamten Rundreise, die ich fest eingeplant habe. Ich hoffe, es gelingt dir, eine Übernachtung in der AMC Joe Dodge Lodgebeim PinkhamNotch Visitor Center zu reservieren (AMC Joe Dodge Lodge, 361 NH-16, Jackson, NH 03846, Tel. +001-603-466-2727, amclodging@outdoors.org).
AMC steht für Appalachian Mountain Club. Dort triffst du die Wanderer auf dem AppalachianTrail. Die Unterkünfte sind einfach, aber ordentlich. Essen kannst du im benachbarten Pinkham Notch Visitor Center. Sollte die Lodge ausgebucht sein, suchst du nach einer Übernachtungsmöglichkeit in den benachbarten Orten Jackson oder Gorham.

Zu Übernachtung 17 (Harrisburg/PA)

Die Anreise nach Harrisburg ist die längste Teilstrecke auf dieser Rundreise. Du wirst erst spätabends ankommen. Das musst du bei der Hotelbuchung berücksichtigen. Es gibt auch Hotels rund um die Schokoladenfabrik in Hershey, deren Besuch am nächsten Morgen auf dem Programm steht.

Zu Übernachtung 20 (Amish Farmland)

Das Steamboat Inn (1 Hartman Bridge Road, Ronks, PA 17572) ist optisch einem Schaufelraddampfer nachempfunden. Besonders ausgefallen ist das Red Caboose Motel (312 Paradise Lane, Ronks, PA 17572) mit Übernachtung in umgebauten historischen Eisenbahnwagen. Das Hershey Farm Inn (240 Hartman Bridge Road, Ronks, PA 17572) wirbt mit einem überdimensionalen Amischen, einem sogenannten Muffler Man. Derartige Figuren findet man in ganz Amerika. Sie haben eine lange Tradition und dienen der Werbung oder einfach nur dekorativen Zwecken.
In der Discover Lancaster Visitor Information wurde mir mitgeteilt, dass es zwar grundsätzlich möglich sei, bei den Amischen zu übernachten. Es wäre allerdings auch mit Aufwand verbunden. Denn die Amischen haben zwar Telefon, nehmen aber keine Gespräche an. Stattdessen hinterlässt man eine Nachricht auf einem Anrufbeantworter und wird dann zurückgerufen. Vom eigenen Haus aus dürfen die Amischen nicht telefonieren. Bei einer Übernachtung lohnt das den Aufwand wohl nicht.

Zu Übernachtung 21 (Nähe Fort McHenry, Baltimore/MD)

Bei der Besichtigung von Fort McHenry ist es für den Tagesablauf wichtig, dass du bei Öffnung der Tore um 9 Uhr vor Ort bist. Ich empfehle deshalb, das Hotel möglichst nahe am Fort zu buchen. Günstig gelegen ist das Holiday Inn Express Baltimore At The Stadiums (1701 Russell Street, Baltimore, MD 21230). Von dort sind es nur 5 Meilen bis nach Fort McHenry.

Rezeption La Quinta

Beim Anblick der Hotelrezeption kommt Vorfreude auf

Zu Übernachtungen 22 bis 25 (Washington DC)

Ich hatte das La Quinta Inn & Suites 8 Meilen östlich des Kapitols gebucht (55 Hampton Park Blvd, Capitol Heights, MD 20743). In der Nähe des Hotels liegt das FedExField, das Football-Stadion der Washington Commanders, so dass es wenig Umstände macht, auf dem Weg in die Stadt am Stadion vorbeizufahren (1600 Fedex Way, Hyattsville, MD 20785).
Alternativ bietet sich das Best Western Fairfax an, 16 Meilen westlich des Kapitols (3535 Chain Bridge Road, Fairfax, VA 22030). Fairfax ist der Sitz der amerikanischen Waffenlobby, der National Rifle Association of America. Das NRA Museum ist auch für Waffengegner bemerkenswert. Kunstvoll verzierte Revolver aus dem Wilden Westen sind ebenso ausgestellt wie Requisiten aus Westernfilmen (11250 Waples Mill Road, Fairfax, VA 22030).
Nur 13 Meilen vom Best Western Fairfax entfernt befindet sich das Steven F. Udvar-Hazy Center am Dulles International Airport, ein faszinierendes Flugzeug- und Raumfahrt-Museum. Die Highlights der Ausstellung sind das Space Shuttle Discovery, eine Concorde und der Tarnkappenbomber Lockheed Blackbird. Der Eintritt ist frei, die Parkgebühr beträgt 15 Dollar (14390 Air and Space Museum Parkway, Chantilly, VA 20151). So kann man es auch machen.

Zu Übernachtungen 26 und 27 (Philadelphia/PA)

In Philadelphia beginnt der Stadtrundgang an beiden Tagen am gleichen Ort. Deshalb wäre bei dieser Stadtbesichtigung ein Hotel in der Nähe des Independence Visitor Center eine gute Alternative zum Hotel am Stadtrand.

Zu Übernachtung 28 (Princeton/NJ)

Bei der Anreise von Philadelphia kann es spät am Abend werden. Das musst du bei der Hotelbuchung berücksichtigen.
Von Princeton bis zum Newark Airport sind es am nächsten Tag dann 40 Meilen, bis zum JFK Airport gut 60 Meilen. Du hast also noch Zeit, dir vor der Fahrt zum Flughafen einen Eindruck von der Princeton University zu verschaffen und am Wohnhaus von Albert Einstein vorbeizufahren.



Autofähre nach Connecticut

Schließlich buchst du bei Cross Sound Ferry noch die Autofähre nach Connecticut für den zweiten Abend, von Orient Point („Departure Location“) auf Long Island nach New London auf dem Festland. Bei der Buchung wird nach Baujahr, Fahrzeugmarke und Fahrzeugmodell gefragt. Vermutlich geht es darum, den Platz auf der Fähre optimal auszunutzen. Ab 20 Fuß (1 foot = ca. 30,5 cm) Länge, also gut 6 Meter, kostet die Überfahrt auch mehr. Aber selbst ein 7-sitziger Dodge Grand Caravan ist nur etwa 5,5 Meter lang. Klicke die Option „One-Way Only“ an. Schließlich gibst du die Zahl der zusätzlichen Mitfahrer an.
Die Überfahrt kostet für ein Fahrzeug einschließlich Fahrer ca. 60 Dollar. Zusätzliche Personen werden extra berechnet. Ich empfehle, die Fähre um 18 Uhr zu buchen, im Spätherbst um 17 Uhr. So hast du den ganzen Tag auf Long Island zur Verfügung, aber die 90-minütige Überfahrt nach New London erfolgt immer noch bei Tageslicht. Wenn du Orient Point vorzeitig erreichst und auf einer früheren Fähre noch Platz ist, hast du die Möglichkeit kostenlos umzubuchen. Selbst wenn du zu spät kommst, verfällt das Ticket nicht. Du kannst auf die nächste Fähre umbuchen – sofern sie nicht ausgebucht ist. Beim Preis wählst du die etwas preiswertere Option „basic“, wenn diese noch verfügbar ist, ansonsten „full“. Inhaltlich sind die Leistungen gleich. Nach Abschluss der Zahlung druckst du die e-Ticket Confirmation (E-Ticket-Bestätigung) aus. Mit der Bestätigung erhältst du beim Check-in den Boarding Pass ausgehändigt.

Übernachtungen bei den Großstädten

Bist du mit dem Mietwagen unterwegs, bestehen bei den Großstädten zwei Möglichkeiten. Ich bevorzuge es, vom Hotel am Stadtrand täglich ins Stadtzentrum zu fahren. Die Fahrzeit ist meist überschaubar und es liegt an einem selbst, rechtzeitig loszufahren. Auf der Fahrt ins Zentrum oder auf dem Rückweg kannst du noch das eine oder andere interessante Zwischenziel anfahren. Den großen Vorteil sehe ich jedoch darin, mit dem Mietwagen in eine Parkgarage zu fahren und den Stadtrundgang unmittelbar bei den geplanten Sehenswürdigkeiten zu beginnen. Hierfür nutze ich am liebsten die Parkgaragen beim jeweiligen Visitor Center. Ein Innenstadthotel kostet dagegen nicht nur mehr, es ist auch nicht immer ein Parkplatz verfügbar. Für den Parkplatz zahlt man so oder so, egal, ob die Parkgebühren in den Hotelpreis eingerechnet sind oder eine eigenständige Parkgarage aufgesucht wird. Auch bei einem Stadthotel kann die Entfernung zum Startpunkt des Stadtrundgangs beträchtlich sein. Dann benötigt man doch wieder den Mietwagen oder beschäftigt sich aufwendig mit dem System der öffentlichen Verkehrsmittel. Letzteres macht meines Erachtens bei einem Kurzaufenthalt in einer Stadt nur bedingt Sinn. Alternativen wären ein Taxi oder „Uber“.

Hier ist Liste der empfohlenen Übernachtungsorte:

  • Freeport/NY (Tag 1)

  • New Haven/CT (Yale) (Tage 2 und 3)

  • Mystic/CT (Tag 4)

  • Newport/RI (Tag 5)

  • Sandwich/MA (Tage 6 und 7)

  • Boston/MA (Tage 8 bis 10)

  • Lexington/MA (Tag 11)

  • Lincoln/NH (White Mountains) (Tag 12)

  • Pinkham Notch (White Mountains) (Tag 13)

  • Woodstock/NY (Tag 14)

  • Ticonderoga/NY (Tag 15)

  • Hyde Park/NY (Hudson Valley) (Tag 16)

  • Harrisburg/PA oder Hedrshey/PA (Tag 17)

  • Gettysburg/PA (Tag 18)

  • York/PA (Tag 19)

  • Amish Farmland (Tag 20)

  • Baltimore/MD (Fort McHenry) (Tag 21)

  • Washington DC (Tage 22 bis 25)

  • Philadelphia (Tage 26 und 27)

  • Princeton/NJ (Tag 28)

Deine Meinung zählt

Disclaimer

Disclaimer
Alle in dieser Online-Reisebeschreibung enthaltenen Informationen und Daten wurden vom Autor mit Sorgfalt recherchiert, zusammengestellt und gewissenhaft bearbeitet. Fehler sind dennoch nicht ganz auszuschließen. Die Angaben erfolgen daher ohne Gewähr.
Soweit Unternehmen und deren Produkte genannt werden, handelt es sich um Beispiele, welche ihren Ursprung in den Erfahrungen des Autors haben. Das bedeutet nicht, dass nicht auch andere Unternehmen ähnliche geeignete Produkte und Dienstleistungen anbieten. Beurteilungen geben lediglich die subjektive Meinung des Autors wieder und dienen nicht der Werbung für diese Produkte oder Dienstleistungen.
Bitte respektieren Sie die Arbeit und das Urheberrecht des Autors. Insbesondere ist es untersagt, Kopien der Reisebeschreibung oder Teile davon an anderer Stelle ins Internet zu stellen. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht.


Das Taschenbuch zur Reise – JETZT BESTELLEN!

Ich nutze keine Cookies aktiv. In die Webseite ist jedoch ein YouTube-Video eingebunden. Es kann sein, dass YouTube Cookies verwendet. Nur aus diesem Grund erfolgt diese Cookie-Abfrage.