Reiseversicherungen

(Am Ende dieses Beitrags können ein Feedback bzw. Verbesserungsvorschläge übermittelt werden)

Es gibt grundsätzlich 4 Arten von Reiseversicherungen:

• Die Auslandsreisekrankenversicherung (unverzichtbar)
• Die Reiserücktrittsversicherung (empfohlen)
• Die Reisegepäckversicherung (verzichtbar)
• Die Reiseunfallversicherung (verzichtbar)

Meine grundsätzliche Empfehlungen

Bei der Auslandsreisekrankenversicherung empfehle ich den Abschluss einer Jahresversicherung. Es macht weniger Sinn, für eine einzelne Reise eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen.

Die gleiche Empfehlung gilt für die Reiserücktrittsversicherung. Dann sind alle Reisen innerhalb eines Jahres abgesichert und man muss sich nicht bei jeder kleinen Buchung zwischendurch, z.B. Städtetrip am Wochenende oder Wellness-Wochenende, über die Versicherung Gedanken machen.

Die Reisegepäckversicherung ist m.E. unnötig. Sie zahlt nur in Ausnahmefällen. Wer auf sein Gepäck aufpasst, braucht die Versicherung nicht. Wer nicht aufpasst, erhält im Zweifel keine Leistung. Das wäre also Schade ums Geld.

Wer eine gute Unfallversicherung hat, ist auch auf Reisen versichert. Nur für eine Reise eine Unfallversicherung abzuschließen, macht m.E. wenig Sinn. Wichtiger ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Aber das ist ein anderes Thema.

Somit beschränke ich mich auf die Auslandsreisekrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung.

Auslandsreisekrankenversicherung

Ich empfehle die Auslandsreisekrankenversicherung »safetycard« als Jahresversicherung. Je nach persönlicher Situation kann man zwischen »Single«, »Family« und »Senior« wählen. Bei der Familienversicherung sind auch der Ehepartner und Kinder (bitte Bedingungen beachten) mitversichert. Die Familienversicherung kostet nur 29,90 Euro im Jahr. Auslandsreisekrankenversicherungen sind sehr preiswert. Das liegt wohl daran, dass diese nur selten benötigt werden. Wer »macht« im Urlaub schon krank. Es beschränkt sich also auf echte Notfälle. Ich hatte bisher zwei Krankenhausaufenthalte in den USA wegen Unfall und plötzlicher akuter Erkrankung. Die jeweils ca. 1.000 Dollar habe ich mit Kreditkarte bezahlt. Hier benötigt man also entsprechendes Volumen. Wenige Tage nach der Reise hat die Versicherung die Beträge unverzüglich erstattet.

Reiserücktrittsversicherung

Möglicherweise wird Dir bei der Buchung des Flugs auch eine Reiserücktrittsversicherung mit angeboten. Ich empfehle jedoch, das Rücktrittsrisiko reiseunabhängig zu versichern. Das ist gewöhnlich der günstigere Weg, außerdem sind dann alle einzelnen Buchungen bis zur Versicherungssumme mitversichert, also auch Mietwagen und Hotelbuchungen.

Auch bei der Reiserücktrittsversicherung empfehle ich eine Jahresversicherung. Wie oben bereits erwähnt, sind dann alle Reisen innerhalb eines Jahres bis zum prämienabhängigen Höchstbetrag abdeckt. Das hat den weiteren Vorteil, dass man sich nicht bei jeder Reise gesondert um eine Reiserücktrittsversicherung kümmern muss. Auch hier gibt es von safetycard Angebote, die online einfach abgeschlossen werden können:

Reiserücktrittsversicherung für Singles / Jahresversicherung

Reiserücktrittsversicherung für Familien / Jahresversicherung

Feedback

Bitte hier Verbesserungsvorschläge eintragen. Das Feedback erfolgt anonym. Es werden keine weiteren Daten erhoben.