Altmühltal: Von der Quelle zur Mündung

Zurück zur Startseite

Beschreibung: Eigentlich wollte ich von Würzburg nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Auf dem Weg zur Quelle der Altmühl habe ich mich jedoch entschlossen, die gesamte Altmühl bis zur Mündung bei Kelheim abzufahren. Von dort bin ich dann noch entlang der Donau nach Ingolstadt geradelt und dann mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen.
Insgesamt waren es gut 400 Kilometer mit zwei Zeltübernachtungen am Altmühlsee und in Riedenburg. Teilweise war es Kilometerschrubben, aber der Weg ist bekanntlich das Ziel. Mit 134 km am 1. Tag und 152 km am 2. Tag bin ich an meine Grenzen gegangen. Das muss nicht unbedingt sein. Ich empfehle, die Strecke auf 5 Tage statt 3 Tage aufzuteilen. Übernachtungsmöglichkeiten finden sich immer, sei es ein Campingplatz oder eine private Unterkunft am Wegesrand.

Route: Von Würzburg am Main entlang nach Ochsenfurt, weiter zur Quelle der Altmühl, entlang der gesamten Altmühl bis Kelheim, an der Donau entlang nach Ingolstadt

Zwischenziele: Residenz Würzburg, Landesgartenschaugelände Würzburg, Altstadt Ochsenfurt, Gnodstadter Mautpyramide (Grenze zwischen Unterfranken und Mittelfranken), Europäische Hauptwasserscheide Donau/Rhein bei Nordenberg, Quelle der Altmühl bei Hornau, Vogelschutzgebiet Altmühlsee, Gunzenhausen, Treuchtlingen, Universitätsstadt Eichstätt, Kinding, Beilngries, Riedenburg, Mündung der (alten) Altmühl (heute Main-Donau-Kanal) in die Donau bei Kelheim, Befreiungshalle, Donaudurchbruch, Fähre über die Donau, Kloster Weltenburg, Vohburg/Donau, Ingolstadt

Tracks:
Würzburg – Altmühlsee: https://connect.garmin.com/modern/activity/5125050614
Altmühlsee – Riedenburg: https://connect.garmin.com/modern/activity/5129110630
Riedenburg – Ingolstadt: https://connect.garmin.com/modern/activity/5134032886

Ich nutze keine Cookies aktiv. In die Webseite ist jedoch ein YouTube-Video eingebunden. Es kann sein, dass YouTube Cookies verwendet. Aus diesem Grund erfolgt diese Cookie-Abfrage. Ich bitte die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Gerne können Sie „ALLE ABLEHNEN“ anklicken. Frank Rösner