APIS-Datenerfassung

(Am Ende dieses Beitrags können ein Feedback bzw. Verbesserungsvorschläge übermittelt werden)

Die Fluggesellschaften sind bei Flügen in die USA im Rahmen von Secure Flight verpflichtet, im Zeitpunkt der Flugbuchung Name, Geschlecht und Geburtsdatum der Flugpassagiere zu melden. Dabei handelt es sich um ein Programm der US-amerikanischen »Transportation Security Administration« (TSA). Diese TSA-Daten werden bei der Flugbuchung grundsätzlich übermittelt.

Hiervon zu unterscheiden sind jedoch die APIS-Daten (APIS = Advance Passenger Information System). Dazu gehören persönliche Daten wie die Kontaktadresse in den USA, Geburtsdatum und Geschlecht. Diese Daten werden bei der Flugbuchung offenbar nicht weitergeleitet und müssen über die Homepage der Fluggesellschaft, spätestens beim Check-in, erfasst werden. Der Log-in auf der Homepage der Fluggesellschaft erfolgt mittels Namen und Buchungsnummer. Die Datenerfassung über die Homepage funktioniert bisweilen jedoch nur unvollständig, so dass letztlich nichts anderes übrig bleibt, die fehlenden Daten beim Check-in anzugeben. Von Reisebüros kommt zum Teil die Auskunft, die APIS-Daten müssten spätestens 72 Stunden vor dem Abflug erfasst werden. Das ist offenbar nicht so streng zu sehen.

Ich empfehle deshalb, die Daten auf der Homepage der Fluglinie so weit es geht rechtzeitig zu ergänzen. Mehr kann man nicht tun. Wenn dann noch etwas fehlt, wird das beim Check-in ergänzt.

Die Einreisebestimmungen können sich jederzeit ändern. Es empfiehlt sich deshalb, im Rahmen der Flugbuchung nachzufragen.

Feedback

Bitte hier Verbesserungsvorschläge eintragen. Das Feedback erfolgt anonym. Es werden keine weiteren Daten erhoben.